Spielregeln

                                                                   

1. Gespielt wird mit 30 Holzscheiben. Ein Spiel besteht aus 3 Durchgängen. Die Scheiben sollten möglichst gleichmässig auf alle 4 Punktefächer verteilt werden.

2. Im Ziel sind nur die Scheiben, die die Vorderkante des Wurfschlitzes im vollem Umfang überschritten haben.

3. Die nicht ins Ziel gelangten Scheiben werden im 2. und 3. Durchgang erneut gespielt.

4. Jede Scheibe darf pro Durchgang nur einmal gespielt werden, auch dann, wenn sie zum Abwurffeld zurückrutscht oder aus der Bahn fliegt. Diese Scheiben werden bis zum nächsten Durchgang auf die Seite gelegt.

5. Scheiben, die auf einer andern liegen, dürfen nicht aus der Bahn genommen werden.

6. Sind nach dem 1. oder (und) 2. Durchgang alle Scheiben im Ziel, ist das Spiel beendet.

7. Die Scheiben werden nach jedem Durchgang aufgestapelt (4-3-3) nicht während des Spielens.

8. Punktezählung:
Liegen in jedem Punktefeld je eine Scheibe, werden 20 Punkte gezählt, liegen in jedem Punktefeld je 2 Scheiben, werden 40 Punkte gezählt, usw. Alle übrigen Scheiben werden mit der entsprechenden Punktzahl des Feldes gewertet.

Beispiel:
8 Scheiben in „1“, 7 Scheiben in „2“, 6 Scheiben in „3“, 8 Scheiben in „4“

Ergebnis: In jedem Feld 6 Scheiben = 120
Im Feld „1“ zwei Scheiben über = 2
Im Feld „2“ eine Scheibe über = 2
Im Feld „3“ keine Scheibe über = 0
Im Feld „4“ zwei Scheiben über = 8 >>> 132 Punkte